Horrorhaus in Höxter: Angeklagter Wilfried W. gesteht Teilschuld


Dienstag, 14.11.2017   19:06 Uhr Im Prozess um die tödlichen Misshandlungen im sogenannten Horrorhaus von Höxter hat der Angeklagte erstmals eine Mitschuld eingestanden. Das sagte der als Zeuge geladene Gutachter Michael Osterheider vor Gericht. Bislang hatte Wilfried W. alle Schuld von sich gewiesen. Über Jahre hinweg sollen W. …

Überraschung im Mordprozess – Höxter-Bestie Wilfried W. gesteht Teilschuld ein – Ruhrgebiet

Paderborn/Höxter – Überraschung im Höxter-Prozess!Der Angeklagte Wilfried W. (47) hat laut Gutachter Michael Osterheider eine Teilschuld eingestanden. Bei einem der beiden Todesfälle gebe W. unterlassene Hilfeleistung zu, berichtete der Osterheider am Dienstag im Landgericht Paderborn. Bislang hatte Wilfried W. alle Schuld von sich gewiesen. Außerdem werfe er sich vor, die …

Mordprozess Höxter: Angeklagter gesteht überraschend Teilschuld

Zwei Frauen starben: Mordprozess Höxter: Angeklagter gesteht überraschend Teilschuld Danke für Ihre Bewertung! 0 Überraschung im Mordprozess um die tödlichen Misshandlungen von Höxter: Der Angeklagte hat nach Angaben eines Gutachters eine Teilschuld eingestanden. Das berichtete der psychiatrische Gutachter Michael Osterheider am Dienstag im Landgericht Paderborn….

Höxter-Mordprozess: Angeklagter gesteht Teilschuld – WELT

Paderborn – Überraschung im Mordprozess um die tödlichen Misshandlungen im sogenannten Horrorhaus von Höxter: Der Angeklagte hat nach Angaben eines Gutachters eine Teilschuld eingestanden. Bei einem der beiden Todesfälle gebe Wilfried W. unterlassene Hilfeleistung zu. Bislang hatte er alle Schuld von sich gewiesen. Außerdem werfe er sich vor, die Gewalt …

Mordprozess: Angeklagter gesteht laut Gutachter Teilschuld

Paderborn (dpa/lnw) – Überraschung im Mordprozess um die tödlichen Misshandlungen von Höxter: Der Angeklagte hat nach Angaben eines Gutachters eine Teilschuld eingestanden. Das berichtete der psychiatrische Gutachter Michael Osterheider am Dienstag im Landgericht Paderborn. Der 61-jährige Experte musste als Zeuge zu Gesprächen aussagen, die er von März bis Juni im Gefängnis …

Folter-Paar vor Gericht – Ein Jahr Höxter – der Horror-Prozess – Ruhrgebiet

Paderborn/Höxter – „Su­san­ne liegt schon seit zwei Tagen immer auf dem Boden. An­ge­li­ka, willst Du nicht einen Kran­ken­wa­gen rufen?”Zitat aus einer Whats­app-Sprach­nach­richt von einem Handy von An­ge­li­ka W. (48) aus Höx­ter. Im Land­ge­richt Pa­der­born ver­las Rich­ter Bernd Em­ming­haus (64) Dut­zen­de Ab­schrif­ten sol­cher Nach­rich­ten. Sie do­ku­men­tie­ren das Grau­en im Hor­ror­haus von…

Folter-Prozess nach Martyrium in Höxter und Tod der in Wickede aufgewachsenen Susanne F.  

Symbolbild© dpaWickede/Paderborn – Ziemlich genau eineinhalb Jahre nach ihrem Tod wird Susanne F. zur Belastungszeugin im Prozess um das „Folterpaar von Höxter“. Nicht in Person, aber in Sätzen. Beim 33. Verhandlungstag hat das Paderborner Schwurgericht jetzt Protokolle von aufgezeichneten Gesprächen zwischen den beiden Angeklagten und Susanne F. verlesen.Die aus Wickede stammende …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *